Kurztexte in C-Zeiten

Ursula Reuter Christiansen

—————————

ich rette leben, solidarisch ist, wer am meisten stirbt, du sollst nicht bellen, du sollst nicht atmen, du sollst nur ätmeln, krieg ist ein denkfehler, krieg ist eine logische konsequenz des nicht sein wollen der seienden, krieg ist angst mit andern mitteln, du bist der hürde am nächsten, du bist der würde nicht nah, du bist ein denkfehler, du bist ein fehler, du kriechst zu deinem tode, du bist nichts als der vogel, dessen name du vergisst, du fliegst zum atmen in die luft, du bist der feind, du bist ein zuhause für unsichtbare, du bist zu sichtbar für kleine feinde, du musst verschwinden, du musst dem feind keine chance geben, du musst aufhören, zwerg zu sagen, du musst schneewittchen retten

4 réflexions sur “Kurztexte in C-Zeiten

      1. die auch, auf jeden fall! zynismus hin oder her. und die böse frau und der spiegel? einfach weg damit? das geht doch auch nicht oder? eine aseptische welt?
        jedenfalls: feststeht, dass Schneewittchen gerettet werden muss, die zwerge machen schon ihr ding. und die bösen samt spiegel sorgen, zynisch gesprochen, dafür, dass einige wenigstens nicht ganz so verpennt herum laufen. aber man möchte schon gerne auf sie verzichten, nur sind sie sehr zäh und müssen götterseidank nicht gerettet werden.😎

        Aimé par 1 personne

Votre commentaire

Entrez vos coordonnées ci-dessous ou cliquez sur une icône pour vous connecter:

Logo WordPress.com

Vous commentez à l’aide de votre compte WordPress.com. Déconnexion /  Changer )

Photo Google

Vous commentez à l’aide de votre compte Google. Déconnexion /  Changer )

Image Twitter

Vous commentez à l’aide de votre compte Twitter. Déconnexion /  Changer )

Photo Facebook

Vous commentez à l’aide de votre compte Facebook. Déconnexion /  Changer )

Connexion à %s